Dreikönige: “Wir sind das Fenster zum Quartier”

Die Pfarrei Dreikönigen in Zürich-Enge feiert am 27. Juni ihren 70. Geburtstag. Dass eine Pfarrei vor allem die Menschen und ihre Begegnungen ist, zeigt das Gespräch mit dem Dreikönigen-Sozialarbeiter Marijan Markotic.

“Ein Interview mit Foto von mir? Ohne Foto wäre mir eigentlich lieber…”

mehr

“Spirit day”: Katholisch Stadt Zürich an Pride

Während des Zurich Pride Festivals 2021 findet am 13. Juni ein sogenanntes “universelles Gebet ” in der Wasserkirche in Zürich statt.

Im vergangenen Jahr wurde in Zürich erstmals der internationale “Spirit Day” begangen. Dieser ist seit 2013 ein fester internationaler Aktionstag im Oktober und dient der Thematisierung des Mobbings queerer Jugendlicher.

mehr

Kirchensteuern – was passiert mit dem Geld?

Der Verband röm.-kath. Kirchgemeinden vergisst auch in Zeiten der Corona-Entspannung die Bedürftigen auf der Gasse nicht: Er spricht 150’000 Franken als Unterstützungsbeitrag für Essenshilfe. Das entschieden die Delegierten an der Versammlung am Dienstagabend in der Kirchgemeinde Herz-Jesu Wiedikon.

Die 46 Delegierten zeigten, dass sie in dieser Zeit weiterhin an die Schwächsten auf der Gasse denken.

mehr

Menschen, Geschichten, Fakten – und Corona

Der Jahresbericht von Katholisch Stadt Zürich erscheint traditionellerweise unter dem Namen “Katholischer Jahresspiegel”. Statt Zahlen und Statistiken im Überfluss steht der Mensch im Mittelpunkt – und seine Geschichte.

Es ist der zweite Jahresbericht, der nach 2020 in der Corona-Phase erstellt wurde. Vor einen Jahr spielte Corona erst gegen Schluss in die Produktion rein.

mehr

Kirche hilft: 150’000 Franken Hilfe für Corona-Gassenarbeit

Der Verband röm.-kath. Kirchgemeinden vergisst auch in Zeiten der Corona-Entspannung die Bedürftigen auf der Gasse nicht: Er spricht 150’000 Franken als Unterstützungsbeitrag für Essenshilfe. Das entschieden die Delegierten an der Versammlung am Dienstagabend in der Kirchgemeinde Herz-Jesu Wiedikon.

Die 46 Delegierten zeigten, dass sie in dieser Zeit weiterhin an die Schwächsten auf der Gasse denken.

mehr