Ein Dach über dem Kopf während den kalten Winternächten

In den kommenden Tagen sind sehr kalte Winternächte zu erwarten. Die Auffangstellen für Obdachlose sind überfüllt, deshalb führt das Café Yucca der Zürcher Stadtmission ab sofort ein Nachtcafé. Katholisch Stadt Zürich ist Mitträgerin der Stadtmission.

Menschen ohne Obdach können sich hier an der Wärme aufhalten und werden gratis mit Suppe und Tee verpflegt. Am Morgen erhalten die Nachtgäste ein einfaches Frühstück.

Das Nachtcafé wird voraussichtlich eine Woche lang geführt, bis zur Mittwochnacht, 17. Februar 2021. Das Café Yucca ist in dieser Woche täglich ab 15.15 Uhr geöffnet, bis am nächsten Morgen um 8 Uhr. Am Vormittag bleibt es geschlossen.

Für den aussergewöhnlichen Nachtbetrieb von 22:30 Uhr – 08:00 Uhr werden Freiwillige als Helfende gesucht. Geeignet sind dafür Personen, die den Umgang mit randständigen Menschen in sozialen Notsituationen gewohnt sind.

Wer sich vorstellen kann, zusammen mit einem Mitglied des Yucca-Teams eine Nacht lang das Café zu betreuen, kann seine Kontaktdaten an den Teamleiter des «Yucca+» Kurt Rentsch schicken:

kurt.rentsch@stadtmission.ch
Telefon Café Yucca: 043 244 74 88.

Es besteht für Interessierte die Gelegenheit, das Café Yucca und seine Gäste kennenzulernen. Bei Bedarf an Einsatzkräften wird kurzfristig eine Anfrage verschickt. Die angefragten Freiwilligen können daraufhin mitteilen, ob sie zur Verfügung stehen können.

Das Café Yucca wird von der Zürcher Stadtmission betrieben, welche von Katholisch Stadt Zürich, der reformierten Kirchgemeinde Stadt Zürich und der christkatholischen Kirchgemeine Zürich mitgetragen wird. Auf das Jahr 2021 hat Katholisch Stadt Zürich das Engagement für die Stadtmission weiter ausgedehnt.

(Bild: Florian Bachmann)

Zurück