Verband der Pfarrkirchenstiftungen (VPKS)

Im Verband der Römisch-Katholischen Pfarrkirchenstiftungen der Stadt Zürich (VPKS) sind die 23 Stiftungen der Stadtzürcher Pfarreien sowie der Missione Cattolica di Lingua Italiana und der Mission Catholique de Langue Française de Zurich zusammengeschlossen.

Pfarrkirchenstiftungen sind die zivilen Rechtsträger für das Vermögen einer Pfarrei und sind in der Regel die Besitzer der jeweiligen kirchlichen Gebäude. Sie verwalten deren Vermögen bzw. Grundstücke und sichern auf Dauer den kirchlichen Besitzstand. Sie dienen der Pfarreiseelsorge, aber auch der Sozialarbeit in den Pfarreien. Die einzelnen Pfarrkirchenstiftungen unterliegen der Aufsicht des Diözesanbischofs. In seinem Auftrag kontrolliert der VPKS die jeweiligen Jahresrechnungen und leitet sie weiter. 

Der VPKS als Verband vertritt die gemeinsamen Interessen gegenüber Katholisch Stadt Zürich (Verband der röm.-kath. Kirchgemeinden der Stadt Zürich) und andern Institutionen. Geleitet wird der VPKS durch einen Vorstand von 6 Mitgliedern. Diese sind auf 4 Jahre gewählt.

Roberto Nanut

Vertreter Baukommission Katholisch Stadt Zürich

Katholisch Stadt Zürich
Postfach
8036 Zürich
Tel. 044 297 70 00

E-Mail

Rolf Gasser

Finanzvorsteher, Mitglied Baukommission Katholisch Stadt Zürich

Katholisch Stadt Zürich
Postfach
8036 Zürich
Tel. 044 297 70 00

E-Mail

Daniel Meier

Vertreter Vorstand Katholisch Stadt Zürich, von Amtes wegen, mit beratender Stimme

Katholisch Stadt Zürich
Postfach
8036 Zürich
Tel. 044 297 70 00

E-Mail